Facebook Logo Linkedin Logo Xing Logo

Erreichbarkeit der INTHEGA-Geschäftsstelle

vom 23. Juni 2020

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie arbeiten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilweise aus dem Home-Office, Sie erreichen unser Team immer per E-Mail unter geschaeftsstelle@inthega.de.

Die aktuellen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle in Ludwigsburg:
Montag: geschlossen
Dienstag: 8:00 – 12:00 und 13:00 – 15:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 – 12:00 und 13:00 – 15:00 Uhr
Freitag: 8:00 – 12:00 Uhr

Am 28. und 29.05.20 bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.

Start der Kampagne „Land Unter“ – Gemeinsam für die Kultur im ländlichen Raum

vom 15. Juni 2020

Land Unter Plakat„Land Unter“ lautet der Titel einer Kampagne, die auf die aktuellen Nöte des Theaters im ländlichen Raum hinweist. Vom Bundesverband Schauspiel (BFFS) initiiert, wurden neben den Privattheatern und Landesbühnen im Deutschen Bühnenverein auf Vorschlag der INTHEGA auch die Interessenge­meinschaft Tourneetheater (IG) und Die Theaterin­itiative (T.I.) eingebunden.

INTHEGA-Präsidentin Dorothee Starke: „Wir freuen uns über diese wichtige Initiati­ve. Uns ist neben dem ei­genen Engagement auch die Beteiligung auf Seiten der Anbieter wichtig, wir se­hen dieses Zeichen bewusst als “Schulterschluss” in einer für alle Seiten schwierigen Zeit.“ Für INTHEGA-Mitglieder gibt es in Kürze die Möglichkeit, Plakate zur Kampagne zu bestellen, die Geschäftsstelle wird dazu informieren.

Video-Podcast – Teil 4 mit Andrea Krauledat

vom 11. Juni 2020

Logo Video-PodcastUnter dem Titel „Die INTHEGA in Zeiten der Corona-Krise“ startet heute der nächste INTHEGA-Video-Podcast auf unserem YouTube-Kanal. Anhand von Beispielen wollen wir in diesem Podcast einen Einblick geben, wie einzelne Mitglieder in ihren Kommunen versuchen, die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen.

Im vierten Teil unserer Serie haben wir Andrea Krauledat (Intendantin des Stadttheater Minden) befragt.

Zur aktuellen Folge auf YouTube

Deutscher Bühnenverein tagte in Münster

vom 6. Juni 2020
Am 4. und 5. Juni 2020 tagten Präsidium und Verwaltungsrat des Deutschen Bühnenvereins in Münster, u.a. im Rathaus des Westfälischen Friedens. Für die INTHEGA nahm Geschäftsführer Bernward Tuchmann als Mitglied beider Gremien teil. Im Zentrum des Dialogs standen dabei auch die Erfahrungen des Verbands im Umgang mit der Corona-Krise; Marc Grandmontagne, Geschäftsführender Direktor des Bühnenvereins, dankte in diesem Zusammenhang explizit der INTHEGA und ihren Mitgliedern für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit in einer für alle schwierigen Zeit.

Bundesregierung beschließt Konjunkturprogramm: Eine Milliarde Euro für NEUSTART KULTUR

vom 4. Juni 2020

Die Bundesregierung unterstützt mit einem umfangreichen Rettungs- und Zukunftsprogramm den Neustart des kulturellen Lebens in Deutschland. Die Staatsministerin für Kultur und Medien will durch das gleichnamige Programm vor allem die vielen privaten Kultureinrichtungen in die Lage versetzen, so schnell wie möglich ihre Tore zu öffnen.

Weitere Informationen (externer Link)

Video-Podcast – Teil 3 mit Stephan Czuratis

vom 2. Juni 2020

Logo Video-PodcastUnter dem Titel „Die INTHEGA in Zeiten der Corona-Krise“ startet heute der nächste INTHEGA-Video-Podcast auf unserem YouTube-Kanal. Anhand von Beispielen wollen wir in diesem Podcast einen Einblick geben, wie einzelne Mitglieder in ihren Kommunen versuchen, die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen.

Im dritten Teil unserer Serie haben wir Stephan Czuratis vom Salzlandtheater Staßfurt befragt.

Zur aktuellen Folge auf YouTube

Statement der INTHEGA im Deutschen Bundestag

vom 28. Mai 2020

Melanie Bernstein (CDU) und Dorothee Starke (INTHEGA) - Bundestag 27.05.20 -Bei der 50. Sitzung des Ausschusses für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages am 27. Mai 2020 berichtete INTHEGA-Präsidentin Dorothee Starke über die aktuelle Situation der Gastspielbranche und beantwortete im Anschluss Fragen der Abgeordneten. Von entscheidender Bedeutung für alle Akteure der Gastspielbranche ist ein “Programm, das die zu erwartenden Defizite auffängt und die Theater in die Lage versetzt, ihr geplantes Programm anzubieten. Damit wäre der Fortbestand der kulturellen Infrastruktur im ländlichen Raum gewährleistet und gleichzeitig den Tourneetheatern geholfen, weiterhin ihre Produktionen zeigen zu können”, so Dorothee Starke in ihrem Vortrag.

Foto: Melanie Bernstein, MdB und INTHEGA-Präsidentin Dorothee Starke am Rande der Sitzung des Ausschusses am 27.05.20 in Berlin

INTHEGA-Theatermarkt 2020 – Jetzt noch einen Stand sichern

vom 27. Mai 2020

181015_Inthega_Theatermarkt 0550Am 19./20. Oktober 2020 findet in der Stadthalle Bielefeld der INTHEGA-Theatermarkt 2020 statt. Der Theatermarkt ist die Leitmesse für deutschsprachiges Tourneetheater. Über 180 Anbieter aus allen Sparten präsentieren hier ihre Gastspielangebote für die Spielzeit 2021/22.

Die Standflächen sind fast ausgebucht, buchen Sie jetzt noch Ihren Stand unter www.inthega-shop.de. Weitere Informationen zum INTHEGA-Theatermarkt 2020 finden Sie unter hier.

Anzeigenschluss INTHEGA Kultur-Journal 2/2020

vom 20. Mai 2020

Titel Kultur-Journal 1-20Am kommenden Freitag, den 22. Mai 2020, ist der Anzeigenschluss für das INTHEGA Kultur-Journal 2/2020.

Nach der Absage der INTHEGA-Jahrestagung 2020 liegt der Schwerpunkt dieser Ausgabe nun auf dem Umgang der Gastspielbranche mit der aktuellen Corona-Krise und gibt Einblicke, wie einzelne Mitglieder und Anbieter diese besondere Situation bewältigen.

Nutzen Sie als Anbieter die Möglichkeit in dieser Ausgabe mit einer Anzeige auf Ihre Gastspielangebote für die Spielzeit 2021/22 oder auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Wir stehen Ihnen gerne bei Fragen und zur Beratung zur Verfügung.

Die aktuellen Mediadaten finden Sie hier. PDF-Versionen der vergangenen Kultur-Journale finden Sie hier.

Video-Podcast – Teil 2 mit Jörg Meyer

vom 16. Mai 2020

Logo Video-PodcastUnter dem Titel „Die INTHEGA in Zeiten der Corona-Krise“ startet heute der neue INTHEGA-Video-Podcast auf unserem neu eingerichteten YouTube-Kanal. Anhand von Beispielen wollen wir in diesem Podcast einen Einblick geben, wie einzelne Mitglieder in ihren Kommunen versuchen, die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen.

Im zweiten Teil unserer Serie haben wir Jörg Meyer befragt, den Leiter des Theater Nienburg/Weser.

Zur aktuellen Folge auf YouTube